Am Samstag, dem 14.12.2019 wurde die FF Grän um 22:52 Uhr mittels Sirene und Pager zu einem Kaminbrand in einem Ferienhaus alarmiert. 

Beim Eintreffen der Feuerwehr am Einsatzort, wurde bereits Brandgeruch und eine Verrauchung festgestellt. 

Mit der Wärmebildkamera konnte der Brandherd rasch lokalisiert und unter schwerem Atemschutz die Fassade entlang des Kamines geöffnet werden.

Dabei stellte sich heraus, dass bereits die Dämmung und Holzbalken Feuer gefangen hatten, welche dann im Anschluss teilweise abgetragen und abgelöscht wurden. 

Im Einsatz, welcher ca. zwei Stunden dauerte, standen drei Fahrzeuge der FF Grän mit 15 Mitgliedern, 1 Streife der PI Grän  und ein RTW.